Matchbericht FC Muri 2 vs. SC Seengen 1

3. Liga – Gruppe 2 – 05. Mai 2018

FC Muri vs. SC Seengen 3:0 (2:0)

Tore: 1:0 Luca Passerini (6′), 2:0 Kim Weiss (19′), 3:0 Yves Furrer (57′)

Unter der Woche konnte aufgrund der medialen Präsenz der Vorkommnisse gegen den FC Bremgarten der Fokus nur teilweise auf das anstehende Spiel gegen den FC Muri 2 gesetzt werden. Dabei handelte es sich bei diesem Spiel um ein waschechtes Kellerduell, wer hier drei Punkte einfahren konnte, dürfte sich vorerst einmal von den Abstiegsrängen verabschieden. Umgekehrt hätte die Mannschaft, die diesen Sieg eben nicht einfahren kann, weiterhin den FC Würenlingen im Nacken. Den nötigen Ernst liessen die Seenger an diesem wunderschönen Samstagabend allerdings irgendwie vermissen. Bereits nach sechs Minuten geriet man nach einem sensationellen Pass von Schäublin auf Passerini mit 1:0 in Rückstand. Das Spiel hatte bis dahin noch nicht wirklich Fahrt aufgenommen, es gab viel Mittelfeldgeplänkel, das Tor war mehr oder weniger die erste richtige Chance für das Heimteam. In der Folge überliess das Heimteam den Seengern weitestgehend das Spieldiktat. Diese kamen zwar durch M. Wüthrich (10′) und Lavorato (11′) zu Abschlüssen, wirklich gefährlich wurde es aber nicht. Nach 20 Minuten meldete sich das Heimteam dann das zweite Mal weit in der gegnerischen Hälfte, die Seetaler waren zentral viel zu passiv, so dass Weiss in die Tiefe geschickt werden konnte und völlig frei vor Fischer auftauchte. Er umlief den Seenger Schlussmann und schob zum 2:0 ein. Muri erzielte mit minimalem Aufwand den maximalen Ertrag und führte hier verdient, ohne sich jedoch mit Ruhm zu bekleckern. Es kam ihnen definitiv entgegen, dass die Gäste aus Seengen überhaupt nicht ins Spiel fanden und es immer wieder mit verzweifelten langen Pässen versuchten, die meistens in Ballverlusten endeten. So plätscherte die Partie bis zur Halbzeit noch etwas vor sich hin, am Spielstand änderte sich jedoch vorerst nichts mehr.

Nach der Pause zeigte sich das Seenger Team unverändert, nach nur vier Minuten kam Muri sogar fast zum dritten Tor. Geissberger verlor einen Zweikampf an der Strafraumgrenze, konnte seinen Fehler aber direkt wieder ausbügeln und blockte den Abschluss des Murianers mit dem Fuss ab. Das Spiel auf der Sportanlage Brühl war definitiv kein Leckerbissen: Der FC Muri machte nur so viel, wie nötig war, und kam damit in der 57. Minute sogar noch zum dritten Treffer. Nach einem Fehler im Seenger Aufbauspiel ging es über die rechte Seite ganz schnell. Den punktgenauen Pass in die Mitte verwertete Furrer eiskalt zum 3:0, womit die Messe gelesen war. Auch nach diesem Tor konnte der SC Seengen keine Reaktion zeigen, einzig der eingewechselte Meier brachte über rechts ein kleines bisschen Schwung in die Partie der Seetaler. Seine Flanke in der 69. Minute konnte Baumann im Strafraum allerdings nicht verwerten. Knapp zehn Minuten vor Schluss rettete Fischer die Seenger noch vor dem 4:0, als er einen Schuss von links zur Ecke klären konnte. Nach einer ziemlich lahmen zweiten Halbzeit pfiff der Schiedsrichter dann überpünktlich ab und besiegelte die dritte Niederlage der Rückrunde für den SC Seengen.

Das war definitv eine Leistung zum Vergessen. Glücklicherweise verlor der FC Würenlingen im Sonntagsspiel beim FC Wettingen ebenfalls, wodurch die Seenger immer noch vier Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz haben. Nun geht es am kommenden Samstag gegen den FC Brugg, gegen dem man in der Hinrunde noch knapp mit 2:3 verloren hatte. Will man auch dieses Mal um einen Punktgewinn spielen, braucht es aber mehr als nur eine kleine Leistungssteigerung! Wir hoffen auf eine zahlreiche Unterstützung auf dem Musterplatz. Hopp Seengen!

Aufstellung:

Das nächste Spiel findet am Samstag, den 12. Mai 2018 in Seengen statt. Gegner ist der FC Brugg 1.

Hauptsponsoren:

Co-Sponsoren: