Matchbericht FC Mutschellen 2 vs. SC Seengen 1

3. Liga – Gruppe 2 – 20. April 2018

FC Mutschellen vs. SC Seengen 0:4 (0:1)

Tore: 0:1, 0:2, 0:3 Antonio Scaglione (38′, 54′, 61′), 0:4 Damian Wüthrich (73′)

Was muss das für eine Erleichterung für den Seenger Stürmer Scaglione in der 38. Minute gewesen sein, als er im Strafraum des Heimteams an der richtigen Stelle lauerte und die punktgenaue Ablage von Strebel zum Führungstreffer der Seetaler einschieben konnte. Nur wenige Tage zuvor agierte der Winterneuzugang gegen Wettingen noch so unglücklich und vergab zahlreiche Torchancen, trotzdem bekam er nochmal die Chance von Trainer Munera, was sich durchaus für beide auszahlen sollte. Vor diesem Führungstreffer konnten sich die Seenger aber glücklich schätzen, nicht bereits mit 2:0 in Rückstand geraten zu sein. Es fehlte besonders die Leidenschaft, die in den Spielen gegen Liria und Wettingen noch die ersten beiden Siege der Rückrunde gesichert hatte. Glücklicherweise konnte das Heimteam die beiden Sololäufe auf den erneut im Seenger Kasten stehenden Bryner nicht verwerten, die beiden Chancen wurden überhastet abgeschlossen und damit vergeben. Munera war hörbar unzufrieden, auch mit seinem Stürmer Scaglione, der ihm das Vertrauen aber in besagter 38. Minute zurückzahlte, nachdem Wüthrich den Angriff mit einer hohen Flanke von links eingeleitet hatte. Durch den ersten Treffer des ehemaligen Gränichers gingen die Seenger mit einer 1:0 Führung in die Pause, in der zweiten Halbzeit brauchte es aber definitiv eine Leistungssteigerung, wenn es nicht wieder so eine Zitterpartie wie gegen Wettingen werden sollte.

Nachdem der Spielfluss in der ersten Hälfte auf der Burkertsmatt noch unter der Leichathletikbahn rund um das Spielfeld gelitten hatte (die Spieler verbrachten mehr Zeit damit, die Bälle zu holen, als effektiv mit ihnen zu spielen), hatte es das Heimteam in der zweiten Hälfte plötzlich eiliger. Man lag ja mittlerweile auch mit einem Tor zurück. Davon profitierte aber auch das Seenger Spiel und bereits in der 54. Minute konnte nachgedoppelt werden, erneut durch Scaglione! Nach einem missglückten Abschlussversuch vom jungen Geissberger stand der Stürmer wieder genau dort, wo ein Stürmer eben zu stehen hat und schob aus kurzer Distanz zum 2:0 ein. Damit war „Fugentoni“, wie er in der Mannschaft auch liebevoll genannt wird, aber noch nicht am Ende, nur sieben Minuten später konnte er sogar den Hattrick schnüren! Nach einem Eckball von Strebel flog der Ball über mehrere Umwege an den zweiten Pfosten, wo Scaglione ein Ebenbild des 2:0 ablieferte. Dreimal stand er genau am richtigen Ort, dreimal vollstreckte er eiskalt. Es war deutlich zu sehen, welche Erleichterung dieser Abend für ihn war. Seengen führte damit souverän mit 3:0, Mutschellen hatte sich hingegen weitestgehend aufgegeben. Den Abschluss machte in der 73. Minute dann noch der mittlerweile wieder etwas offensiver spielende Wüthrich, der einen perfekt getimten Pass in die Tiefe von Ramani zum 4:0 für die Gäste veredelte. Mit etwas mehr Präzision und Abgeklärtheit wäre hier wohl sogar noch das eine oder andere Tor mehr drin gelegen, mit diesem souveränen Sieg konnten das Trainerteam, die Spieler und die mitgereisten Fans aber definitiv zufrieden sein.

Mit dem dritten Sieg in sechs Tagen haben sich die Seenger mehr als nur etwas Luft im Abstiegskampf verschafft. Würenlingen konnte auf neun Punkte distanziert werden und der Anschluss zum unteren Mittelfeld der Tabelle ist hergestellt. Nach einer etwas weniger intensiven Woche wartet am nächsten Samstag mit dem FC Bremgarten ein weiterer Gegner, mit dem man nach der Hinrunde noch eine Rechnung offen hat. Dann soll die Siegesserie auf dem heimischen Musterplatz weitergehen. Hopp Seengen!

Aufstellung:

Das nächste Spiel findet am Samstag, den 28. April 2018 in Seengen statt. Gegner ist der FC Bremgarten 1.

Hauptsponsoren:

Co-Sponsoren: