Matchbericht FC Neuenhof 1 vs. SC Seengen 1

3. Liga – Gruppe 2 – 16. Mai 2018

FC Neuenhof vs. SC Seengen 7:1 (3:1)

Tore: 1:0 Robert Pristac (3′), 2:0 Alnord Feta (5′), 2:1 Cosmo Lavorato (20′), 3:1 Jure Karadza (32′), 4:1 Alnord Feta (46′), 5:1 Labinot Avdyli (66′), 6:1, 7:1 Florian Vukovic (81′, 86′)

Dass sich der SC Seengen auswärts beim Tabellenzweiten aus Neuenhof aus der Negativspirale befreit, hatten wohl nicht viele erwartet. Dass es nach der deutlichen Niederlage gegen Brugg aber erneut eine Kanterniederlage für die ersatzgeschwächten Seetaler geben sollte wohl ebenfalls nicht. Nach fünf Spielminuten kratzte sich der eine oder andere Fan dann aber schon leicht am Kopf, mit den ersten beiden Torschüssen erzielte das Heimteam die ersten beiden Treffer. Pristac in der dritten Minute nach einem Eckball, Feta konnte nach einem Seenger Fehler im Aufbauspiel in der fünften Minute freigespielt werden. Manche begannen bereits hochzurechnen, wie viele Gegentore es geben würde, falls es mit dieser Geschwindigkeit weiterginge. Nach 15 Minuten kamen die Gäste durch eine Co-Produktion der beiden Wüthrich-Brüder dann allerdings auch endlich zur ersten Torchance, die den Anschlusstreffer aber nicht bringen sollte. Neuenhof spielte geradliniger und fand auf den Aussenverteidigerpositionen immer wieder die Schwachstellen in der Seenger Hintermannschaft. So auch in der 17. Minute als Sestakovic im Strafraum der Ball an die Hand sprang und der Schiedsrichter korrekterweise auf Penalty entschied. Der Neuenhofer Captain Martinelli trat an und scheiterte an Fischer! Der Schlussmann der Seetaler schien der Einzige, der sich hier nicht abschlachten lassen wollte, auch in der Folge rettete er die Gäste mehr als nur einmal vor weiteren Gegentoren. Ein weiter Auskick lancierte zudem den heute das erste Mal im Sturm aufgelaufenen Lavorato. Nach einem Luftloch der Innenverteidiger konnte der Seenger den Ball am Goalie vorbeispitzeln und den Anschlusstreffer erzielen. Kurz schien wieder etwas Hoffnung aufzukeimen, dies lag aber vor allem daran, dass Neuenhof mehr als nur fahrlässig mit seinen Torchancen umging. So vergab beispielsweise erneut Martinelli völlig frei aus einem Meter Entfernung. Den Ball dabei übers Tor zu schiessen war wohl schwieriger als ins Tor zu treffen. Nach 32 Minuten erzielten die Neuenhofer dann allerdings doch noch das mehr als verdiente 3:1, wieder nach einem Eckball. Die Schwäche bei Standards zieht sich bei den Seetalern nun bereits durch die ganze Saison, auch heute fielen zwei der drei Gegentore nach Eckbällen. Mit diesem Rückstand ging der SC Seengen dann auch in die Halbzeit.

17 Sekunden, nein 20 Sekunden laut der Uhr des Schiedsrichters, oder vielleicht doch noch etwas schneller? Die genaue Sekundenzahl konnte nicht geklärt werden, aber der FC Neuenhof legte direkt nach Wiederanpfiff durch Feta ein weiteres Tor nach. Ein langer Ball, ein Pass in die Mitte, ein Torschuss und lanciert war die zweite Halbzeit. Das Heimteam nahm in der Folge aber doch etwas das Tempo aus dem Spiel, so dass Seengen seinerseits zu einzelnen Torchancen kam. Die beiden Abschlüsse von D. Wüthrich (55′, 60′) konnte der zur Halbzeit eingewechselte Ersatzgoalie aber jeweils entschärfen. Nach 67 Minuten dann wieder ein etwas zielgerichteter Angriff des Heimteams über links, der von Avdyli zum 5:1 vollendet werden konnte. Das Spiel war schon längst gelaufen, das Heimteam aber noch nicht fertig mit den Seetalern. Der eingewechselte Vukovic erzielte noch einen Doppelpack, besonders spektakulär dabei ein Lupfer über Fischer von der Strafraumgrenze. Mit 7:1 fertigte also der Aufsteiger aus Neuenhof den SC Seengen ab.

Die eineinhalb Wochen Pause über Pfingsten kommen wohl gelegen. Nach drei Niederlagen und 18 Gegentoren müssen die Seenger endlich wieder zurück zu alter Form finden, egal wie viele Spieler verletzt ausfallen. Jetzt braucht es vollen Einsatz von Jedem, damit das anstehende Derby gegen den FC Sarmenstorf nicht ähnliche Ausmasse annimmt, wie die letzten Partien! Hopp Seengen.

Aufstellung:

Das nächste Spiel findet am Samstag, den 26. Mai 2018 in Seengen statt. Gegner ist der FC Sarmenstorf 1.

Hauptsponsoren:

Co-Sponsoren: