Matchbericht FC Würenlingen 1 vs. SC Seengen 1

3. Liga – Gruppe 2 – 03. April 2018

FC Würenlingen vs. SC Seengen 5:1 (2:0)

Tore: 1:0 Leotrim Shabani (16′), 2:0 Jacopo Canzian (39′), 3:0 Marco Carleo (47′), 4:0 Leotrim Shabani (67′), 5:0 Adis Iseni (71′), 5:1 Antonio Scaglione (74′)

Nach einem sehr harten und langen Winter starteten die Seenger so spät wie schon seit Jahren nicht mehr in die Rückrunde. Nach einer mehrheitlich positiven Vorbereitung trat man die Reise nach Würenlingen voller Zuversicht an, immer vor Augen, wie wegweisend diese Partei bereits sein könnte. Mit einem Sieg würde der Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz auf sechs Punkte anwachsen. Leider nahm der Abend einen anderen Verlauf als geplant. Das Spiel startete sehr turbulent, Würenlingen agierte vorwiegend mit langen Bällen, Seengen versuchte es dagegen mit einem gepflegten Spielaufbau durch die Mitte. Die ersten zehn Minuten verstrichen so zwar ohne wirkliche Torszenen, aber mit reichlich Zweikämpfen und einem ansprechenden Tempo im Spiel. Es dauerte dann auch nicht lange bis die Seenger durch Marvin Wüthrich zur ersten Torchance kamen, er brachte aber nicht genug Druck hinter seinen Schuss mit links. Nur wenige Minuten später war es Lavorato, einer der Winterneuzugänge aus Gränichen, der nach einem herrlichen Pass von Ramani alleine vor Goalie Caldas auftauchte. Sein Abschluss war jedoch viel zu wenig platziert und konnte vom Würenlinger Keeper problemlos pariert werden. Würenlingen blieb jedoch stets gefährlich, da die Seenger Verteidigung sichtlich Probleme mit den langen Bällen hatte. So auch in der 16. Minute als Shabani einen solchen weiten Pass auf die linke Seite verarbeitete und mit einem Abschluss aus spitzem Winkel zur überraschenden Führung für Würenlingen traf! Aus dem nichts lagen die Seetaler plötzlich mit 1:0 zurück. Die Munera-Truppe versuchte das Spiel aus den ersten Minuten wiederzufinden, doch war man immer wieder schlampig im Spielaufbau und zu langsam im Umschaltspiel. So kam das Heimteam nach einem schlecht getretenen Eckball der Seenger dank ihres schnellen Umschaltspiels zu einer brandgefährlichen Konterchance. Der Abschluss ging allerdings haarscharf am Tor vorbei. Bereits eine Viertelstunde vor der Halbzeitpause reagierte Munera mit einer ersten Auswechslung, die das Seenger Spiel wieder etwas ankurbeln sollte. In der 39. Minute passierte jedoch das direkte Gegenteil: Nach einem völlig unnötigen und vor allem unbedrängten Fehlpass im Spielaufbau konnte der Würenlinger Canzian alleine auf Goalie Fischer zulaufen und zum 2:0 vollenden. Mit diesem Dämpfer und einem Zwei-Tore-Rückstand mussten die Seenger dann auch den Gang in die Pause antreten.

Drei Tore in 45 Minuten waren allemal kein Ding der Unmöglichkeit, dafür brauchte es aber mehr als nur eine deutliche Leistungssteigerung der Seenger. Die Hoffnung auf den Turnaround wurde nach nur zwei Minuten aber schon wieder im Keim erstickt. Wiederum war es ein langer Ball in die Spitze, den die Seenger Hintermannschaft nicht klären konnte, so dass der FC Würenlingen durch Carleo zum 3:0 kam. In der Folge versuchten die Gäste ihr Bestes, hier irgendwie noch einmal zurück ins Spiel zu finden. Es fehlte jedoch an allen Ecken und Enden, die Ordnung in der gesamten Mannschaft war zu schlecht, man verlor zu viele Zweikämpfe und vor allem die Passgenauigkeit liess sehr zu wünschen übrig. So kamen die Gäste durch ihr einfaches Kick-and-Rush zu zwei weiteren Treffern durch Shabani (67′) und Iseni (71′). 5:0 stand es somit nach 71 Minuten, die Seenger liessen sich von einem direkten Abstiegskonkurrenten deklassieren. In der 74. Minute kam man nach einem seitlichen Freistoss durch Scaglione zwar noch zum Anschlusstreffer, zu mehr reichte es an diesem Abend allerdings nicht mehr. Die Seetaler verloren mit 5:1.

Wenig Licht und viel Schatten zeigten die Seenger in diesem ersten Rückrundenspiel. Viel Zeit zur Aufarbeitung bleibt dem Fanionteam jedoch nicht, da am Samstag bereits das nächste Spiel ansteht. Es kommt der Spitzenreiter aus Niederwil auf den Musterplatz. Zu verlieren haben die Seetaler zwar nichts, ein Punktgewinn und etwas Wiedergutmachung wären aber immens wichtig. Wir hoffen trotz des schlechten Rückrundenstarts auf reichlich Unterstützung am Samstag. Hopp Seengen!

 

Aufstellung:

Das nächste Spiel findet am Samstag, den 07. April 2018 in Seengen statt. Gegner ist der FC Niederwil 1.

Hauptsponsoren:

Co-Sponsoren: