ÜBER UNS

Leitbild SC Seengen

Zweck:
Der SC Seengen ist eine Vereinigung für fussballbegeisterte Personen. Der SCS ist Mitglied beim Aargauischen Fussballverband (AFV), welcher dem Schweizerischen Fussball Verband (SFV) unterstellt ist. Wir sind immer versucht den Mitgliedern optimale Voraussetzungen zu bieten, um den Fussball unter besten Bedingungen auszuüben.

Vereinskultur:
Die Mitglieder des SC Seengen verhalten sich auf und neben dem Feld korrekt. Sie respektieren den einheimischen Lebensstil und sind stets loyal gegenüber dem Verein und seinen Mitgliedern.

Der Verein soll im dorfeigenen Gewerbe, der Bevölkerung und bei den Behörden bekannt und verankert sein. Die regionale Bevölkerung soll sich mit dem Verein identifizieren können.

Sport:
Der SC Seengen betreibt eine gezielte Nachwuchsförderung mit dem Leistungsgedanken. Ziel ist es, möglichst viele Junioren in die Aktivmannschaften zu integrieren. Ausnahmetalenten soll der Weg Richtung Spitzenfussball nicht verbaut werden.

Das Fanionteam soll über die Jahre hinweg einen festen Platz in der 3. Liga einnehmen mit der Herausforderung 2. Liga!

Bei den Junioren soll möglichst in jeder Altersklasse eine Mannschaft gemeldet werden. Neben der sportlichen Förderung soll auch das erzieherische Element einen festen Platz in der Ausbildung einnehmen. Auf das Engagement motivierter und gut ausgebildeter Trainer ist besonders zu achten.

Finanzen:
Der SC Seengen betreibt eine gesunde Finanzpolitik, der finanzielle Aufwand sollte nie grösser sein als der effektive Ertrag.

Vereinsführung:
Die Aufgaben der Vereinsführung sollen auf genügend Personen mit dem nötigen Wissen und Interesse verteilt werden.

Allgemeines:
Im Umfeld des Vereins soll es Platz haben für gesellschaftliche Anlässe. Der SC Seengen legt Wert auf ein friedliches zusammenleben.

 


SCS Chronik

Bereits vor 1925 wurde in Seengen unter dem Namen „Vereinigte FC Seengen-Tennwil“ Fussball gespielt. Am Anfang wurde im Dänzler auf einer Spielfeldgrösse von 85 x 60 m gespielt, ehe auf die Saison 1927/28 auf den Musterplatz gewechselt wurde.

Mangels Spieler musste der Spielbetrieb 1929 für vier Jahre eingestellt werden. Danach kämpfte der Vorstand vor allem um ein Spielfeld (die Bauern waren nicht bereit eine Wiese zur Verfügung zu stellen), um eine bessere finanzielle Lage und um die Motivation einiger Spieler, die zu wenig Interesse am Verein zeigten.

Während dem 2. Weltkrieg wurden alle Aktivitäten des Vereins eingestellt.

Am 25. Mai 1946 war die offizielle Gründung des Sportclubs Seengen. Der heutige Musterplatz ausgangs Seengen in Richtung Egliswil wird auf die Saison 1950/51 erstellt. Eine Beleuchtung konnte im Jahre 1973 realisiert werden.

SCSChronik2007

Hauptsponsoren:

Co-Sponsoren: